Beware. You are currently visiting the website in English. Information of the German variant is now shown.
ISO 26000:2010

Leitfaden zur sozialen Verantwortung

ACTIVE

About this standard

Languages
Arabic, English, Spanish, French and Russian
Type
International Organization for Standardization (ISO)
Standards committee
ISO/TMBG
Status
ACTIVE
Publication date
28 October 2010
ICS Code
03.100.02 (Governance and ethics)
Withdrawn Date

About this training

Summary

ISO 26000:2010 bietet Orientierungshilfen für alle Arten von Organisationen, unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Standort, zu Folgendem:



  • Konzepte, Begriffe und Definitionen im Zusammenhang mit sozialer Verantwortung

  • Hintergründe, Trends und Merkmale gesellschaftlicher Verantwortung

  • Grundsätze und Praktiken im Zusammenhang mit sozialer Verantwortung

  • die Kernthemen und Fragestellungen gesellschaftlicher Verantwortung

  • Integration, Umsetzung und Förderung von sozial verantwortlichem Verhalten in der gesamten Organisation und durch ihre Richtlinien und Praktiken innerhalb ihres Einflussbereichs

  • Stakeholder identifizieren und mit ihnen in Kontakt treten und

  • Kommunikation von Verpflichtungen, Leistungen und anderen Informationen im Zusammenhang mit sozialer Verantwortung.


ISO 26000:2010 soll Organisationen dabei unterstützen, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Es soll sie dazu ermutigen, über die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften hinauszugehen und anzuerkennen, dass die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften eine grundlegende Pflicht jeder Organisation und ein wesentlicher Bestandteil ihrer sozialen Verantwortung ist. Es soll das gemeinsame Verständnis im Bereich gesellschaftlicher Verantwortung fördern und andere Instrumente und Initiativen gesellschaftlicher Verantwortung ergänzen, nicht ersetzen.


Bei der Anwendung von ISO 26000:2010 ist es ratsam, dass eine Organisation die gesellschaftliche, ökologische, rechtliche, kulturelle, politische und organisatorische Vielfalt sowie Unterschiede in den wirtschaftlichen Bedingungen berücksichtigt und gleichzeitig internationale Verhaltensnormen einhält.< / p>

ISO 26000:2010 ist kein Managementsystemstandard. Es ist weder für Zertifizierungszwecke noch für behördliche oder vertragliche Zwecke vorgesehen oder geeignet. Jedes Angebot, sich nach ISO 26000 zertifizieren zu lassen oder eine Zertifizierung nach ISO 26000 zu behaupten, wäre eine falsche Darstellung der Absicht und des Zwecks und ein Missbrauch von ISO 26000:2010. Da ISO 26000:2010 keine Anforderungen enthält, wäre eine solche Zertifizierung kein Nachweis der Konformität mit ISO 26000:2010.


ISO 26000:2010 soll Organisationen Leitlinien zur sozialen Verantwortung bieten und kann im Rahmen öffentlicher politischer Aktivitäten verwendet werden. Für die Zwecke des Marrakesch-Abkommens zur Gründung der Welthandelsorganisation (WTO) soll es jedoch nicht als „internationaler Standard“, „Leitfaden“ oder „Empfehlung“ ausgelegt werden und auch nicht als Grundlage dafür dienen Vermutung oder Feststellung, dass eine Maßnahme mit den WTO-Verpflichtungen vereinbar ist. Darüber hinaus soll es nicht als Grundlage für rechtliche Schritte, Beschwerden, Verteidigungen oder andere Ansprüche in internationalen, nationalen oder anderen Verfahren dienen und auch nicht als Beweis für die Entwicklung des Völkergewohnheitsrechts herangezogen werden.


ISO 26000:2010 soll nicht die Entwicklung nationaler Standards verhindern, die spezifischer, anspruchsvoller oder anderer Art sind.